postheadericon Richtfest in Oberdielfen

„Drum wünsche ich, so gut ich´s kann, so kräftig wie ein Zimmermann, mit stolz empor gehob‘nem Blick dem neuen Hause recht viel Glück.“ Mit einem traditionellen Richtspruch, den Zimmermeister Rolf Sting vom neuen Dachstuhl aus an die anwesenden Gäste richtete, läutete die Gemeinde Wilnsdorf am 29. Oktober 2019 ein kleines Richtfest am und im Oberdielfer Feuerwehrgerätehaus ein. Wilnsdorfs Bürgermeisterin Christa Schuppler hatte gemeinsam mit Christian Rogalski, dem Leiter der Feuerwehr Wilnsdorf, und dem Oberdielfer Einheitsführer Friedrich Schmeck zum Umtrunk geladen, um das Ende des ersten großen Bauabschnitts zu feiern.

Das Feuerwehrgerätehaus Oberdielfen wird seit Juli 2019 in großem Maße umgebaut und erweitert, um die dortige Raumsituation zu verbessern. Das Gebäude stammt aus dem Jahr 1957, wurde 1985 erweitert, und erfüllte zuletzt nicht mehr die Platzbedürfnisse der Löschgruppe. U.a. fehlten geschlechtergetrennte Duschen und Umkleideräume, und der Schulungsraum lag im beengten Dachbereich. „Es wird zwar noch etwas dauern, bis alle Arbeiten abgeschlossen sind“, visierte Bürgermeisterin Schuppler in ihrem Grußwort das Bauende im Sommer 2020 an, „aber schon im Rohbau ist gut zu erkennen, dass sich die Kameradinnen und Kameraden auf großzügige, funktionale Räume freuen können“.

Die Bürgermeisterin erinnerte an die „guten, konstruktiven Gespräche mit Feuerwehrleiter Christian Rogalski und Einheitsführer Friedrich Schmeck, in deren Verlauf wir eine tolle Lösung für die Raumprobleme der Löschgruppe erarbeiten konnten“. Gemeinsam entschieden sie, den alten Gebäudeteil aus dem Jahr 1957 abzureißen und an seiner Stelle einen ca. 160m² großen, zweigeschossigen Neubau zu errichten. Die 1985 angebaute Fahrzeughalle bleibt erhalten.

Die Konturen der neuen Räumlichkeiten waren beim Richtfest bereits zu sehen. Im Erdgeschoss des neuen Gebäudeteils werden moderne Sanitär- und Umkleideräume entstehen, getrennt für Frauen und Männer, in denen auch Raum ist für große Spinde zur sogenannten „Schwarz-Weiß-Trennung“ von Einsatz- und Alltagskleidung. Außerdem wird eine Werkstatt eingerichtet. Einheitsführer Friedrich Schmeck spielte das Lob der Bürgermeisterin für die konstruktiven Gespräche zurück, „wir hatten zu jeder Zeit das Gefühl, dass wirklich ernsthaft an einer guten Lösung für uns gearbeitet wird“, sprach er seinen Dank an die Bürgermeisterin auch im Namen der 37 Oberdielfer Kameradinnen und Kameraden aus.

Der Umbau des Feuerwehrgerätehauses Oberdielfen soll im Sommer 2020 abgeschlossen sein, für die Maßnahme wurden rund 435.000 Euro im gemeindlichen Haushalt veranschlagt. Oberdielfen ist die dritte Maßnahme im Modernisierungskonzept von Bürgermeisterin Schuppler, mit dem die kommunalen Feuerwehrgerätehäuser auf den neuesten Stand gebracht werden sollen. Bereits abgeschlossen sind Umbauarbeiten im Feuerwehrgerätehaus Niederdielfen, in Rinsdorf laufen letzte Arbeiten. Als nächstes werden die Planungen für Wilgersdorf vorangetrieben.

Mit einem Richtfest feierte die Gemeinde Wilnsdorf gestern den Abschluss des ersten großen Bauabschnitts am Feuerwehrgerätehaus Oberdielfen. Nach dem Richtspruch von Zimmermeister Rolf Sting (oben rechts) lobten Bürgermeisterin Christa Schuppler (im Vordergrund) und Einheitsführer Friedrich Schmeck (oben links) Planung und Umsetzung des umfangreichen Umbaus.

Text und Foto: Gemeinde Wilnsdorf