postheadericon „Tag der Feuerwehr“ beim Löschzug Wilnsdorf: Neue Wege für die Nachwuchsgewinnung beschritten

Für die Jüngsten unter den vielen Besuchern gab es beim diesjährigen "9. Tag der Feuerwehr" des Löschzuges Wilnsdorf die Feuerwehr einmal mehr zum Anfassen. Aufgrund des demographischen Wandels war ein Großteil des Rahmenprogrammes auf die immer schwieriger werdende Nachwuchsgewinnung ausgerichtet.

Die Zielgruppe, die mit dieser erstmalig stattgefundenen Werbemaßnahme angesprochen wurde, bestand aus Kindern im Alter ab 8 Jahre.

43 am Feuerwehrdienst interessierte Kinder, aufgeteilt in mehrere Gruppen, schlüpften nach und nach in die Jugendfeuerwehr-Einsatzkleidung, besetzten mit erfahrenen Einsatzkräften des Löschzuges die Fahrzeuge, drehten mit eingeschaltetem Blaulicht und Martinshorn eine kleine Runde und bekämpften mit Eifer anschließend fiktive Feuer.

All die Kinder, die sich auch am Feuerwehr-Quiz und diversen Spielen beteiligt haben, wurden namentlich erfasst. Wer von diesen Mädchen und Jungs zu der angesprochenen Zielgruppe gehört, also 8 Jahre oder älter ist, wird ab sofort in regelmäßigen Abständen über anstehende Aktivitäten in der Jugendfeuerwehr informiert.

Die Adressen der Kinder aus anderen Wilnsdorfer Ortsteilen werden an die Jugendfeuerwehrwarte der Orte zur weiteren Nachverfolgung weitergegeben.

Durch dieses Pilotprojekt soll versucht werden, noch vor Erreichen des Mindest-Eintrittsalters in die Jugendfeuerwehr von derzeitig 10 Jahren, die Kinder für die Feuerwehr zu begeistern.

Auch Bürgermeisterin Christa Schuppler und der Leiter der Feuerwehr, Christian Rogalski, erschienen vor Ort und waren begeistert über die neuen Wege, die zur Nachwuchsgewinnung beschritten werden.

Selbstverständlich wurden den Besuchern auf dem vom Löschzug und dem dazugehörigen Förderverein ausgerichteten Fest neben kühlen Getränken auch Leckereien vom Grill und selbstgebackener Kuchen angeboten.

Text und Fotos: Rüdiger Boller