postheadericon Auftaktübung der Jugendfeuerwehr in Wilgersdorf

Anlässlich des 40-jährigen Bestehens der dortigen Jugendwehr trafen sich alle 11 Jugendfeuerwehren der Gemeinde Wilnsdorf zur diesjährigen Auftaktübung in Wilgersdorf.

Bevor „Wasser marsch“ gegeben werden konnte, wurden 127 Jugendliche mit Ihren Betreuern, sowie die zahlreich erschienenen Besucher, von Rainer Wick (Gemeindejugendfeuerwehrart), Christian Rogalski (Leiter der Feuerwehr), Helmut Eich (1. Beigeordneter der Gemeinde Wilnsdorf) und von Bernd Kühn (Jugendfeuerwehrwart Wilgersdorf) begrüßt. In den Grußworten wurde erneut die Wichtigkeit der in der Wielandsgemeinde hervorragend funktionierenden Jugendarbeit hervorgehoben.

Der Begrüßung schlossen sich folgende Übernahmen in die Einsatzabteilung an:
Pascal Büdenbender, Arvid Weber, Michel Schulte-Nienhaus (alle Anzhausen), Philip Achenbach (Niederdielfen), Günter Massalek (Rinsdorf), Marvin Helsper (Wilden), Florian Görg, Nico Schneider (beide Wilnsdorf)

Die im Anschluss sattfindende Übung fand im Bereich oberhalb des Wilgersdorfer Friedhofes statt. Dort galt es, einen größeren Flächenbrand zu bekämpfen. Das benötigte Löschwasser wurde aus einem öffentlichen Gewässer entnommen und über eine lange Förderstrecke zur Brandstelle befördert. Über 23 C-Rohre wurde das Löschwasser von den Jugendlichen dort zur Bekämpfung des Schadensfeuers eingesetzt.

Im Anschluss an die Übung wurde ein Imbiss zur Stärkung gereicht.

Text und Fotos: Rüdiger Boller